Dienstag, 26. März 2013

Ich gebe es zu!

Man muss der Wahrheit ins Auge blicken - ich gebe es jetzt hier offen und ehrlich zu - es ist nicht mehr zu leugnen:
Wir sind bücherverrückt!!!
Jedes Regal in unserem Haus ist voll mit Büchern. Besonders Kinderbücher finden immer wieder auf mysteriöse Weise Wege zu uns und wollen verschlungen, bestaunt, geschaut, gelesen und gut behandelt werden.
Gerade das gut behandeln ist allerdings bei den kleinsten unter den Büchern schwer. Pixibücher stehen bei uns nämlich nicht nur in den Regalen, sondern fahren mit uns Auto, versinken in Taschen, warten unterm Kopfkissen oder stecken in Sofaritzen.
Hier kommt also ein Versuch die missliche Lage der Mini-Bücher zu verbessern:

1 Kommentar:

  1. Klasse Idee! bin begeistert. habe schon mehr als einmal überlegt was man mit den kleinen dingern machen könnte um sie zu retten.
    lg aus DD von A.Sch.

    AntwortenLöschen

Meinem Blog per Email folgen